Die Grillage! braucht es scharf... #harissa

Normalerweise bin ich in letzter Zeit immer von T. mit seiner scharfen "Explosive" versorgt worden. Wegen Covid-19 bin ich nun schon am trockenem gesessen und habe mich an meine Harissa erinnert, die ich mir vor Ts-Zeiten selbst zubereitet habe. Harissa ist eine fantastisch, arabische Gewürzpaste, die sich auch gut zum Marinieren von Saucen, Humus oder einfach zur Jause eignet. Den Schärfegrad bestimmt man durch die Wahl der Chilis selber. Aber Achtung: sie kann süchtig machen!



Zutaten

4 Paprika

200 - 300 g Chilis nach Wahl, je nachdem wie scharf man es will

Salz

4 Knoblauchzehen

1 TL Kümmel gemahlen

1 -2 TL Kreuzkümmel, gemahlen

1-2 TL Koriander, gemahlen

1 EL Paprikapulver, edelsüß oder geräuchert

2 EL Tomatenmark

1 EL Essig


4 EL Olivenöl


Zubereitung


  1. Paprika (und Chilis - je nachdem, wie man will) am Grill oder im Backrohr bei 200 °C backen, bis sie schön braun sind. In eine Schüssel geben und zudecken.

  2. Noch die Restwärme vom Backrohr nützen und kleine Gläser hineinstellen, damit sie gut sterilisiert sind. (bei mind. 100 °C)

  3. Wenn die Paprika abgekühlt sind, dann die Haut mit den Fingern herunter schälen. Grob schneiden.

  4. Knoblauch fein scheiden oder mit einer Prise Salz zu einer Paste verarbeiten.

  5. Chilis mit oder ohne Kerne (im Kern liegt die Schärfe) klein schneiden.

  6. Alle Zutaten mit den Gewürzen und 1/2 TL Salz pürieren. Langsam das Olivenöl hineinarbeiten. Abschmecken, ob es noch mehr Säure oder Salz braucht.

  7. In Gläser füllen und mit Olivenöl bedecken und mit Gegrilltem genießen. Immer kühl lagern.




176 Ansichten
Bleiben Sie in Kontakt mit uns
  • Blogger - Grau Kreis
  • YouTube - Grau Kreis
  • Tripadvisor - Grau Kreis
  • Grau Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon

Wien * Linz |  contact@biancaisst.com |  Tel. +43-660-8016707

© 2020 Bianca is(s)t e.U.