Goldene Luft: Ricotta-Bällchen mit Orange

Im Februar war ich noch zur Karnevalszeit auf Madeira und habe beim Frühstück saisonal typische, süße Teilchen genossen. Sie waren herrlich und haben mich an die gebackenen Mäuse von Mutti erinnert. Nur der der Teig war luftiger und weicher - es hat geschmeckt wie goldene Luft, also gerade so, wie wenn man gar nichts gegessen hätte. Nun habe ich ein Rezept dafür gefunden und alle, die sie probiert haben, stimmen meiner Wahrnehmung zu... so herrlich, so luftig!

Zutaten für 2-4 Personen

40 g Weizenmehl glatt

1/2 TL Backpulver

Schale von 1 Bio-Orange

1 Ei

2 EL Wasser oder Milch

250 g Ricotta

Raps- oder Sonnenblumenöl zum Frittieren


3 EL Kristallzucker

1 EL Zimt gemahlen


Zubereitung

  1. Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermengen.

  2. Orangenschale, Ei, Wasser und Ricotta mit einem Mixer glatt rühren. Es wird ein dickflüssiger Teig.

  3. Zucker und Zimt auf einem flachen Teller vermengen.

  4. In einem kleinen Topf, ca. 15 cm Durchmesser, ca. 4 cm Öl erhitzen. Kleiner Topf deswegen, damit man nicht so viel Öl braucht. Hitzeprobe: Holzkochlöffel hineinstecken und sobald sich kleine Blasen bilden, ist die Temperatur perfekt.

  5. Mit einem Teelöffel Teig in den Topf geben. Ca. 6-7 Stück pro Durchgang, da der Teig aufgeht.

  6. Mit einem Löffel immer wieder mit Öl überträufeln bzw. wenden, bis sie goldbraun sind.

  7. Auf einem Teller mit Küchenrolle kurz abtropfen lassen und anschließend sofort im Zucker wälzen.

  8. Am selben Tag noch genießen.


107 Ansichten
Bleiben Sie in Kontakt mit uns
  • Blogger - Grau Kreis
  • YouTube - Grau Kreis
  • Tripadvisor - Grau Kreis
  • Grau Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon

Wien * Linz |  contact@biancaisst.com |  Tel. +43-660-8016707

© 2020 Bianca is(s)t e.U.